Vita

  • Geboren 1956 in Halle/Saale
  • Studium der Visuellen Kommunikation in Gießen:
  • Malerei bei Sepp Thiele, Fotografie bei Walter Flögel
  • 20 Jahre Lehrerin an Frankfurter Schulen
  • Seit 2003 ausschließlich freischaffend

Einzelausstellungen

  • 2007 „Universum“, Kanzlei Wenzel, Frankfurt
  • 2007 „Leere Vitrinen“, Dalberger Haus, Frankfurt
  • 2008 „Eisprung“, Praxis Schiefenhövel Eschborn
  • 2008 „Wo wir wünschen“, Galerie Wellness, Frankfurt
  • 2009 „Schwarz – Rot – Gold“, Informationszentrum der Bundesbeauftragten, Berlin
  • 2010 „Schwarz.Rot.Gold“,
    Politisch-historische Aufarbeitung der SED-Diktatur, Commerzbank, Wiesbaden
  • 2011 „Und ewig lockt das Weib” Krankenhaus Höchst, Frankfurt Höchst
  • 2011 „136 Ostwestnelken“ Galerie am Schloss, Frankfurt Höchst
  • 2012 „Seidenkind“, Bad Liebenzell
  • 2014 „Shide“, Aktion für Provadis, Frankfurt Höchst
  • 2014 „Schwarz-Rot-Geld“, Installation, Gießen

Gruppenausstellungen

  • 1989 Frankfurter Sparkasse von 1822, Frankfurt
  • 1990 Freie Frankfurter Kunstausstellung im Karmeliterkloster, Frankfurt
  • 2007 Galerie Schlossplatz 9, Frankfurt – Höchst
  • 2008 „Höchst Kulturell“, Kunst am Main
  • 2008 „Neue Arbeiten“, Ateliergemeinschaft Niederursel, Frankfurt
  • 2009 15th International Fine Art Exhibition, Oberursel
  • 2009 Rumpenheimer Kunsttage, Rumpenheim
  • 2011 „Sternstunden 2011“ Galerie am Schloss, Frankfurt Höchst
  • 2012 „Rhein Main Art“, Sulzbach
  • 2014 „15x15x15 Centimeter“, Villaine la Juhel

Literatur

  • 2012 „Seidenkind“, Großformatiges Kunstbuch von Steffi Barthel und Ines Veith,
    erschienen im Printsystem Medienverlag.

Funk und TV

Mehr aus dem Leben und künstlerischem Schaffen können Sie auf der Website des WDR
in der Sendereihe „Redezeit“ erfahren. Redezeit mit Steffi Barthel